HOME

SITEMAP

IMPRESSUM

 Holzhausbau

 

 Übersicht

 Ingenieurholzbau

 Vorteile

 Zimmerarbeiten

 Ausbaustufen

 Dacheindeckungen

 Holzrahmenbau

 Altbausanierung

 Step by Step

 Solaranlagen

 

 

Luick Holzbau GmbH
Winkelstraße 23
77974 Meißenheim
Tel. 07824 - 66 19 68 - 0
Fax 07824 - 66 19 68 - 1

info@luick-holzbau.de

Die Architektur

Der Holzrahmenbau, in Nordamerika von der der Viktorianik bis zur Postmoderne abgewandelt, entwickelt auch bei uns eine eigene Formensprache. Die einfach Bauweise begünstigt klare architekonische Konzepte.

Die Ökonomie und die Ökologie

Ein Haus in Holzrahmenbauweise spart Baugrund gleich dreifach: Sein Rastermaß paßt sich auch kleinen Grundstücken an, seine im Rahmen gedämmten Wände kommen ohne große Konstruktionsdicke aus (pro Einfamilienhausgeschoß ergibt das 6 m² zusätzliche Wohnfläche) , und in verdichteter Bebauung reduziert sich der Flächenbedarf noch weiter. Gesparte Fläche bedeutet geringere Kosten und geschonte Umwelt.
Die Holzrahmenbauweise spart auch beim Bauen: Durch einfache und sichere Planung und Abwicklung, durch gängige, preisgünstige Baustoffe, durch unkomplizierten Ablauf, durch die handwerkliche Qualitätsarbeit der fachlich versierten Zimmerleute. Beim Innenausbau kann der Bauherr außerdem viele Arbeiten durch Eigenleistungen erbringen. Damit wir der der Holzrahmenbau zu einer Alternative für kosten- und flächensparendes, individuelles Bauen.

Die Herstellung

Der Holzrahmenbau arbeitet mit einer Flexiblen Kombination aus Vorfertigung und Komplettierung vor Ort.
So entstehen die Wände mit den Vollholzrahmen, die Beplankung (Außenwand), Dämmschicht, Dampfsperre (Außenwand) und den Bekleidungen entweder in der Werkstatt oder auf der Baustelle. Die Verbindungsarten sind Nägel und Schrauben, der Konstruktionskatalog ergibt dafür den genauen Detailplan.
Die in der Werkstatt abgebundenen, also exakt zugepaßten Deckenbalken uder -elemente und Dachhölzer brauchen die Zimmerleute nur noch zu montieren bzw. zu richten. Dann folgen die Dachschalung, die Fassade (Holz oder Putz) und der Ausbau. Hier übernimmt der Zimmereibetrieb sämtliche Arbeiten mit Holz und den anderen Trockenbaustoffen: Das Legen der Fußbodenelemente oder der Bodendielung, das Anbringen der Wand- und Deckenbekleidung und nicht zuletzt den Entwurf, die Fertigung und den Einbau der Treppe.